Feminismen

Was ist Feminismus?

Feminismus ist ein Sammelbegriff für zahlreiche und vielfältige, oft auch einander widersprechende Konzepte, Strategien und Bewegungen. Daher wird meist der Plural Feminismen benutzt. Feminismus ist sowohl eine aufklärerisch-kritische Theorie, als auch eine weltweite politische Bewegung mit einer mehr als zwei Jahrhunderte alten Tradition.

Denkräume

Feminismus und Geschlechterdemokratie: Das sind theoretisch anspruchsvolle und politisch brisante gesellschaftliche Diskurse, in die alle daran Beteiligten - wissenschaftliche Expertinnen und Experten ebenso wie Menschen aus politischen Projekten und Initiativen - unterschiedliche und oft auch widerstreitende Erfahrungen und Perspektiven einbringen. Die Entwicklung weiterführender und differenzierter Positionen braucht daher einen lebendigen, vielfältigen und egalitären Austausch zwischen Theorie und Praxis, Männern und Frauen, unterschiedlichen Nationen, Kulturen, Religionen, Geschlechtern. Das Gunda-Werner-Institut eröffnet all diesen Debatten und Diskursen einen Raum, nein, viele Räume … die Denkräume.

Feminismus, was ist das eigentlich?

Dossier

Warum feministische Errungenschaften gegen Angriffe verteidigt werden müssen.

Aus der Geschichte

Veranstaltungen

11
Dezember
Online-Veranstaltung Samstag, 11. Dezember 2021

Sind Frauen die besseren Klimapionierinnen?

Wie Frauen in Führungspositionen die ökologische Transformation in Land-, Energie-, Transport- und Finanzwirtschaft voranbringen
24
Januar
Workshop Montag, 24. Januar 2022 – Mittwoch, 26. Januar 2022 in
Berlin

Wir sind am Zug

Männlichkeiten in linken Gruppen, Organisationen und Kampagnen kritisch reflektieren und praktisch verändern

GWI-Newsletter