Gewalt gegen Frauen

Im Rahmen des 25. Novembers -  "Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen" möchten wir der allgegenwärtigen Problematik besondere Aufmerksamkeit schenken

Gewalt gegen Frauen ist ein Ausdruck der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern und spiegelt gesellschaftliche Machtverhältnisse. Sie reicht von sexueller Belästigung und häuslicher Gewalt über Genitalverstümmelung bis hin zu Frauenhandel und Zwangsprostitution. Darstellung von Gewalt gegen Frauen in den Medien und Pornografie tragen zu einer Kultur der Gewalt gegen Frauen bei und haben weitreichende Auswirkungen auf das Leben von Frauen. In vielen Gesellschaften wird das Problem der Gewalt gegen Frauen in Familien bagatellisiert und tabuisiert.

Aktuelles

Illustration von Händen in unterschiedlichen Hauttönen mit unterschiedlich bemalten Nägeln, darauf der Titel sowie die Logos der teilnehmenden Organisationen

Annäherung an eine feministische Außenpolitik Deutschlands

E-Paper

Im Koalitionsvertrag 2021-2025 bekennt sich die deutsche Bundesregierung zu einer feministischen Außenpolitik. Doch wie kann und sollte eine feministische Außenpolitik aus deutscher Perspektive aussehen? Das Positionspapier des Netzwerk 1325 versucht sich an solch einer Definition. 

Mehr zum Thema Gewalt gegen Frauen
Während auf der einen Seite die Gewalt gegen (bestimmte) Frauen als Problem anerkannt wurde, wurde (sexualisierte) Gewalt im gleichen Atemzug für rassistische Argumentationen instrumentalisiert und zum Importobjekt des kulturell „Anderen“ erklärt.
Mehr
Fast die Hälfte aller jungen Frauen zwischen 15 und 19 hält es laut UNICEF für normal, geschlagen zu werden und sucht keine Hilfe.
Mehr